Wie geht es dir?

Gefühl und Verstand
Anita Maas
11 Sep 2017
maaS No. 7 'Gefühl und Verstand'

"Wie geht es dir?" "Gut, und dir?" 

So beginnen viele Unterhaltungen - allein die Antworten sind oft nicht befriedigend und im Deutschaufsatz würde man sagen - am Thema vorbei. Es fällt auch mir schwer, spontan zusagen wie ich mich fühle. Meistens gebe ich eher Auskunft darüber, was es Neues gibt als über mein aktuelles Empfinden. Oft habe ich mich von meinen Gefühlen abgeschnitten und funktioniere überwiegend mit dem Kopf. Bei manchen ist das so weit fortgeschritten, dass sie sich von sich selbst entfremdet haben. Man weiß gar nicht mehr, was einem gut tut und auch nicht, was einem nicht gut tut und unterschwellig immer wieder Schaden anrichtet. 

Eckhart Tolle hat quasi sein ganzes Lebenswerk dem Thema gewidmet, warum  man den zwanghaften Strom der Gedanken unterbrechen sollte, um Platz für das bewusste Sein zu machen.  Auf Hunderten von Seiten beschreibt er immer wieder wie wichtig es ist, sich auf den Moment zu konzentrieren, sich in Achtsamkeit zu üben und einfach mal seinem Atem zu lauschen oder ganz in der Betrachtung einer Blume zu versinken. Wenn du das regelmäßig tust, schreibt er, so wirst du damit belohnt, dass du ganz bei dir bist und dich mit allem verbunden fühlst, das dich umgibt, bis hin zur Verbindung mit dem Göttlichen. Aus dieser Verbindung kommen dann auch die Inspiration und Ereignisse der Synchronizität. Das bedeutet nicht, fortan nur noch zu meditieren, sondern im täglichen Tun und Wirken immer mal wieder in sich hinein zu spüren und den Körper wahrzunehmen. Siehe da, es löst sich der Stress auf und wir werden mit einem guten Bauchgefühl belohnt. Das wiederum hilft uns bei unseren Entscheidungen enorm, denn allzu oft findet der Kopf allein mit seinen rein sachlichen Abwägungen keine zufriedenstellende Meinung. Erst wenn der Bauch dazu kommt, wird es eine runde Sache, zu der wir voll und ganz stehen können. 
In der Ausgabe maaS no. 7 'Gefühl und Verstand' geht es wie gewohnt mit einem Potpourri aus ganz verschiedenen Beiträgen um die Frage, wie wir unter Zuhilfenahme von Kopf und Bauch unser volles Potential entfalten können.