Marie, Kinderärztin

Lebenswege
Marie
19 Jan 2016
Ärztin in Afrika

Marie

Ich habe als ungefähr 7-Jährige eine Dokumentation über Ärzte ohne Grenzen gesehen. Seither wollte ich Ärztin werden. Es hat sich immer absolut klar und richtig angefühlt. Es gab für mich nie eine andere Option. Hindernisse auf dem Weg dahin, waren für mich leicht zu nehmen. Ich war innerlich von dem Ziel angezogen und die Dinge haben sich gefügt. Es fühlt sich einfach wie meine Aufgabe an. Jetzt arbeite ich in einer ganzheitlichen Klinik bei den Neugeborenen. Bei ihnen geht mir das Herz auf. 

Ich bin noch längst nicht am Ziel. Es findet grade ein Wandel statt: Bis jetzt war mein Leben von äußeren Zielpunkten, wie Abitur, Studium, Examen geleitet. Ich wollte Ärztin werden, nun bin ich Ärztin. Jetzt geht es darum, wieder nach innen zu lauschen. 

Ich arbeite 80% und habe daher Raum und Zeit für Dinge, die mir wichtig sind. Ich hatte dieses Jahr das Glück an tiefen und inspirierenden Kursen teilnehmen zu können und viel zu reisen. Mein Leben ist reich, mit nahen und wunderbaren Menschen, Inspiration, Liebe, schönen Orten. Ich habe das Geld auch im Materiellen alles, was mir wichtig ist, machen zu können oder mir zu kaufen.

Meine Berufung ist das Heilen. Ich möchte die Verbindung zum Großen Ganzen spüren und damit Menschen in Kontakt bringen und Teil dieses Prozesses sein. Welches mein Hauptwerkzeug hierfür sein wird, bin ich dabei herauszufinden. Insbesondere spüre ich eine tiefe Verbindung zu Kindern. 

Geholfen haben mir auf meinem Weg meine Mutter, eine tiefe Verbindung zu meinem tibetischen Lehrer, Freunde mit tiefem Austausch, Menschen mit medialen und hellsichtigen Fähigkeiten und Energiearbeit, Psychotherapie, systemische Aufstellungen, Natur, Sport, Meditation. 

Ich wünsche mir für mein Leben mit Körper, Geist und Seele eins zu sein, mich dem Höheren hinzugeben und meinen Lebensweg geleitet aus dieser Quelle zu gehen. Meine Aufgabe auf dieser Welt in diesem Leben in Liebe, Heilung, Vertrauen und Freude zu erfüllen, wunderbare Menschen um mich zu haben, den Weg gemeinsam gehen, an schönen Orte mit Sonne sein! Das ist für mich Erfolg.