Intuitiv, klar und voller Vertrauen

Klarheit
Astrid Hess
23 Feb 2020
Frauen in ihrer weiblichen Kraft von Astrid Hess in maaS No.16 KLARHEIT

istock

Frauen müssen nicht wundervoll werden, indem sie versuchen schlanker, besser, erfolgreicher zu werden oder einem Mann zu gefallen. Sie müssen sich nur daran erinnern. Du bist bereits wundervoll. Du bist liebenswert - genauso wie du bist! Was geschieht, wenn du diesen Satz liest? Kehre ihn einfach mal um und spreche ihn laut oder leise für Dich!

Ich bin wundervoll.
Ich liebe mich - genauso wie ich bin!

Weißt du, dass es so ist, oder fühlst du es auch? Wenn du es fühlst, z. B. als warmes Gefühl in deinem Herzen, oder es in dir als unerschütterlich klares JA spürbar ist, braucht es keine Zweifel. Wenn du es „nur“ denkst, ist die Chance groß, dass sich Gewohnheitsstrukturen, Glaubenssätze und Zweifel zwischen deinen Verstand und dein Herz schieben, d. h. deine Gedanken sagen JA und dein Herz zweifelt oder sagt sogar NEIN. Wer hat dir das Gefühl gegeben „nicht richtig“ zu sein?

Du kommst vollkommen und richtig auf dieser Erde an. Du hast dich entschieden DU SELBST zu sein, vielleicht - sehr wahrscheinlich sogar - etwas Wertvolles in diese Welt zu geben. Das kann so vielseitig sein wie das Leben selbst und ist völlig unabhängig davon, was andere denken. Es ist nicht wichtig, wie groß oder klein es in deinen Augen oder im Ansehen unserer Gesellschaft ist. Wesentlich ist, dass es im Einklang mit deinem Herzen ist und dich glücklich macht.

maaS No. 16 KLARHEIT - Wie du kraftvoll Entscheidungen triffst

Was hat Intuition mit Klarheit zu tun?

Für mich gehören diese beiden Qualitäten unabdingbar zusammen. Klarheit im Verstand ist eine Sache. Vielleicht kennst du das?

  • Du hast eine Entscheidung getroffen …
  • Du hast das Für und Wider abgewogen …
  • Du hast dir bereits das Ergebnis vorgestellt …
  • Du hast geprüft, wie es für alle Beteiligten das Beste sein könnte …

Ok, alles klar. Nun geht es an die Umsetzung. Doch es schleicht sich ein Gefühl dazu ein, vielleicht ganz leise und kaum spürbar, aber irgendetwas stimmt da nichtWas wirst du tun? Dieser leisen Stimme deine Aufmerksamkeit schenken oder durchziehen, was dein Verstand entschieden hat?

Von Innen nach Außen

Klarheit, Vertrauen und Erfolg entstehen in dir. Gelernt haben wir meistens etwas anderes und daher vergessen, unserer Intuition zu vertrauen, die unerschütterlich da war und auch immer noch da ist. Erziehung hat meistens eine dicke Schicht Staub über unsere Intuition gelegt. Nun ist es Zeit, sie wieder frei zu pusten und zwar kräftig.

1. Schritt: Selbstliebe & Wertschätzung

Erinnere dich jeden Tag daran, dass du liebenswert bist. Daran gibt es keinen Zweifel. Dein Verstand weiß das. Nun ist es Zeit, dieses Wissen in dein Herz zu legen. Probiere eine 21 Tage-Selbstliebe-Challenge aus und sage dir täglich „ICH LIEBE MICH!“ Schon nach wenigen Tagen wird sich eine Veränderung zeigen. Rein mechanisch funktioniert es nicht, denn es ist eine Entscheidung. Entscheide dich dafür, liebenswert zu sein! Dann gehe in die Handlung, d. h. in die Selbstverantwortung und sorge für DICH in Wertschätzung. Wenn das zu Beginn schwierig ist, stell es dir einfach vor. Stell dir vor, du bist vollkommen liebenswert. Sprich 21 Tage jeden Morgen nach dem Aufwachen und jeden Abend vorm Einschlafen den Satz „ICH LIEBE MICH“. Nimm dein Herz dazu und sprich ihn für dich so, wie du zu einem Menschen sprechen würdest, den du liebst. Selbstliebe & Wertschätzung beginnen in dir selbst. Lass die vergebliche Suche im Außen. Wenn du sie in dir gefunden hast, wirst du sehen, dass sie im Außen schon immer da waren.

2. Schritt: Intuition & Klarheit

SelbstLIEBE ist der Schlüssel zu allem und häufig die größte Herausforderung, nicht nur für uns Frauen. Ohne Selbstliebe sind wir mit unserer Aufmerksamkeit im Außen.

  • Werde ich geliebt?
  • Mache ich das auch richtig?
  • Was denken die anderen über mich?

Schon während ich diese Sätze schreibe, erinnert sich mein System mit Anspannung. Für mich waren das auch viele Jahre meine Begleiter. Wie können wir unserer Intuition folgen - ja, sie überhaupt wahrnehmen, wenn unser gesamtes System in Anspannung ist? Gerade gestern war eine junge Frau in meiner Praxis, die durch Rückenschmerzen aufmerksam auf ihren Körper wurde. Sie erkannte, dass ihr Körper immer in Alarmbereitschaft und in Daueranspannung ist. Das Thema darin war: Kontrolle. In der Rückschau erkannte sie, dass ihr kleines Mädchen nie sicher war, dass ihre Eltern für sie da waren. Gemeinsam machten wir eine Reise zu ihrem inneren kleinen Mädchen. Als Erwachsene nährte sie ihr inneres Kind, gab ihm die Sicherheit „Ich bin für dich da!“ und nahm es in ihre Arme. Ihre Körperspannung veränderte sich bereits während der Reise. Danach war sie offen, entspannt und weit.

Erst jetzt ist Raum für Intuition. Intuition ist dein inneres, sicheres Wissen. Es ist deine ureigene Weisheit, die weiß, was für dich gut und liebevoll ist. In Anspannung oder Angst ist der Zugang versperrt. Häufig merken wir es gar nicht, weil es so verinnerlicht ist und vertraut, dass es so wie in diesem Beispiel erst durch die Schmerzen und die Aufmerksamkeit auf den Körper bewusst wird. 

Intuition braucht Innehalten - Pausen - Ich-Zeiten, um sich wahrzunehmen. Auch das ist eine Schulung, die dein Dranbleiben braucht. Wenn du eine Entscheidung triffst, nimm dir Zeit, dich zu spüren. Wenn eine Stimme, ein Gefühl oder auch nur eine Ahnung spürbar ist, dass es sich noch nicht richtig anfühlt: Lausche nach innen und prüfe, ob es aus Liebe entspringt, aus Liebe für dich und deine Wahrheit. Das ist die Basis, aus der deine Klarheit entsteht.

3. Schritt: Vertrauen und weibliche Kraft

Vertraue darauf und hab nun den Mut, dir zu folgen. Je mehr du dich dir selbst zuneigst und ausprobierst, desto mehr Vertrauen wirst du in dir gewinnen.

Schon immer haben sich Frauen im Kreis verbunden. Durch den Mangel der eigenen Wertigkeit suchten Frauen - bedingt durch die Abwesenheit unserer Väter - häufig den Ausgleich durch die Anerkennung des Mannes. Selbst heute fragen mich Frauen, was sie in ihrem Aussehen und Outfit verändern müssen, um die Liebe und Anerkennung eines Mannes zu bekommen.

Stopp! Liebe ist nie äußerlich. Liebe ist auch nicht, sich anzupassen, damit ich gefalle. Liebe ist! Du bist Liebe und immer liebenswert. Unterstützung findest du im Frauenkreis.

Frauenkreise

In Frauenkreisen verbinden wir uns und erinnern unsere intuitive Weisheit, die Schönheit unseres Körpers, unsere sanfte und klare weibliche Kraft. Hier ist der Raum für unsere tiefsten Sehnsüchte und Bedürfnisse, die uns ganz natürlich miteinander verbinden. Wir kreieren ein weibliches Feld, das es möglich macht, uns wieder vollkommen ganz zu fühlen, zu vertrauen und zu lieben - und zwar bedingungslos.

Hier sind wir richtig mit all unseren Emotionen. Statt im Außen oder von einem Mann endlich die Liebe und Anerkennung zu bekommen, die uns fehlt, finden wir hier die Antworten im Spiegel unserer Schwestern. Hier bin ich sichtbar und erlebe ein wertschätzendes Miteinander.

Spürst du es? All das schlummert auch in dir. Ich liebe es, das Strahlen in den erwachenden Frauen mitzuerleben und die tiefe Liebe, die Frauen im Kreis verbindet.  

Lass es zu, dich selbst zu lieben, so wie du bist.
Lass es zu, innezuhalten, um deiner inneren Stimme zu lauschen.
Lass es zu, dir mutig und klar zu folgen.
Lass es zu, dass du geliebt bist.

Weil du wertvoll bist.

Astrid Hess begleitet und ermutigt seit mehr als 30 Jahren Menschen - insbesondere Frauen -, ihr Leben selbstbestimmt und frei zu gestalten mit einer außergewöhnlichen Tiefe, absoluter Wertschätzung und Klarheit - fern von Konventionen, wild, frech und wunderbar.

Dieser Text ist ein Auszug aus maaS No. 16 KLARHEIT

maas No. 16 KLARHEIT

>> Jetzt bestellen <<