Gedicht vom Tod

Leben und Sterben
Frank Astor
10 Okt 2016

  

Gedicht vom TOD

 

(Frank Astor zugeflüstert)

 

Ich bin und war schon immer still an deiner Seite

begleite alles was du willst und bist und tust

In Träumen fällt´s mir leichter dir zu erscheinen

ein ganzes Leben warte ich bis du mich aufsuchst

 

Du denkst Lebendigkeit währt nur für dich unendlich

doch was du siehst ist alles anders als es scheint

Der sanfte Sog, der Strom der dich erhält

bin ich, dein Freund der Tod, auch wenn du mich verneinst

 

Es ist mein Wesen tausendartig aufzutreten

jedem begegne ich wie er mich nur begreifen kann

Ich bin die einzig wirkliche Gewissheit

und wo ich wirke, da fängt erst das Leben an

 

Ich bin ein Mantel aus Geborgenheit

der die Welten zärtlich umhüllt

Ich bin ewig zu warten bereit

weil sich der letzte Sinn von selbst erfüllt