Fengshui für mehr Erfolg

Geld und Glück
Bettina Kohl
9 Okt 2017
Fengshui für mehr Erfolg

i-Stock

Feng Shui ist als ganzheitliche, jahrtausendealte Lehre mehr als schöner wohnen. Insbesondere im Business-Bereich ist es ein strategisches Tool, um einen besonderen Mehrwert und somit auch mehr unternehmerischen Erfolg zu generieren. Was steckt dahinter?

Schon mal erlebt? Das Büro ist schön, aber es herrscht eine Art von Unruhe, Sie fühlen sich nicht wohl, werden vielleicht sogar energielos bis hin zu krank. Im Business läuft es eventuell nicht rund oder nur schleppend. Die Mitarbeiter murren, der Chef kann nicht stark führen, der Wettbewerb überholt einen und letztendlich lässt der Erfolg nach. Und … man wundert sich. Was ist los?

Räume haben eine enorme Kraft und eine bestimmte Energiequalität und wir als Menschen gehen von Natur aus mit dieser in Resonanz. Energetisch optimierte und auf die persönliche Energie der Bewohner und deren Nutzen abgestimmte Gebäude und Räume haben eine besondere positive Power, die sich auf uns überträgt und uns in unserem Erfolg unterstützen kann!

Feng Shui bringt mehr Flow ins Business, schafft strategische Klarheit, sorgt für mehr Leistung und eine motivierende, gesunde Arbeitsatmosphäre. Feng Shui gehört auch zum neuen Trend der Slow Architecture, bei der ein Fokus auf organisches, nachhaltiges, gesundes Bauen gesetzt wird.

Immer mehr Unternehmen aus Branchen jeglicher Art gestalten ihre Räume daher nach Feng Shui – von kleinen Büros, Arztpraxen, Shops bis hin zu großen, internationalen, auch DAX-notierten Konzernen. Sie nutzen die Power von Räumen, die strategisch auf ihre Unternehmensziele ausgerichtet sind, schaffen sich dadurch oft einen Wettbewerbsvorteil. Sie zeigen damit nach außen und innen auch eine besondere Form der Wertschätzung gegenüber ihren Mitarbeitern und Kunden. Denn ein harmonischer Arbeitsplatz motiviert. Und hohe Motivation führt zu mehr Leistung sowie weniger Krankenständen.

Feng Shui Basics

Im Feng Shui wird der Raum wie ein Körper betrachtet. Der Rücken (Rückseite) sollte stabil sein, das Gesicht (Vorderseite) offen, einladend und freundlich. Durch den Mund (Tür) sollte gute Energie kommen.

Jeder Raum hat spezielle Energiequalitäten entsprechend den 5 Elementen: Wasser – Holz – Feuer – Erde – Metall. Es gilt diese zu analysieren und in harmonischen Einklang zu bringen über den Einsatz von Form und Farbe. Die Energie in den Räumen sollte ausgewogen fließen können, damit jeder Raum ausreichend energetisch versorgt wird. Es geht darum, Blockaden zu lösen und „Energieautobahnen“ zu stoppen. Viele kennen die Methoden der TCM, wo über Akupunktur und Optimierung des Energieflusses der Körper geheilt wird. Diese Lehre beruht auf Kenntnissen aus dem Feng Shui!

Außerdem werden die Energiequalitäten der Himmelsrichtungen berücksichtigt. Einfaches Beispiel: Ein Raum im Osten, wo die Sonne aufgeht, hat eine viel aktivere Energie als ein Raum im Westen, wo die Sonne untergeht. Des Weiteren ist jede Himmelsrichtung einem Lebensthema, einer Person, einem Organ zugeordnet. Ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Nutzung von Räumen geht. So befindet sich im Nordwesten sehr viel „strategische Energie“ und wäre ein guter Ort, um den Chef zu platzieren. Der Südosten ist sehr aktiv und somit, z.B. gut geeignet für den Vertrieb.

Das Außen wirkt zu 60-70% – man sollte daher auf eine sehr belebende, einladende und repräsentative Außengestaltung achten. Markante Beschilderung, Bilder, „Eye-Catcher“ etc. leiten die Energie in positiver Weise. Wenn ich als Kunde oder Mitarbeiter den Weg ins Büro oder in die Räume nicht finde aufgrund schwacher Beschilderung, findet die Energie den Weg auch nicht.

Junkfood oder Bio-Obst? Der erste Eindruck zählt – im Innen wie im Außen! Die Gestaltung sollte authentisch sein und zu dem passen, was man selber oder das Business repräsentiert. Der gezielte Einsatz und die Positionierung von Symbolen unterstützen die Erfolgsziele.

 

Tipps:

Eingang
- außen

  • Einladend, hell, lebendig, repräsentativ
  • Gute Beleuchtung über Eingang („Augen“) und entlang der Wege
  • Markante Beschilderung 
  • Geschwungene, weite Wegeführung
  • Runder oder halbrunder Energie-Sammelplatz „Ming Tang“, z. B. als Beet, Pflasterung etc.
  •   Klare Abgrenzung zu Nachbarn: Die positive Energie sollte dir 100% zur Verfügung stehen.

- innen

  • CI / Firmensymbole im ersten Blick
  • Schöne Beleuchtung
  • Blumen, schönes Bild, Kerzen, weichblättrige Pflanzen, Duftlampe
  • Geschwungener / halbrunder Empfangstresen
  • Energie-Sammelplatz „Ming Tang“– Raum zum Ankommen
  • Markante Beschilderung am Büroeingang und innerhalb des Büros

Büro

  • Sanft-belebende, klare, aufgeräumte Atmosphäre – weniger ist mehr!
  • Mitte frei und schön gestalten und ggf. markieren: Teppich, Lampe, Figur etc.
  • Energetischen “Durchschuss“ vermeiden (Tür gegenüber Fenster)
  • Keine Spiegel gegenüber Türen
  • „Energie-Autobahnen“ vermeiden, z. B. keine langen, kahlen Flure. Ggf. über Bilder, Bodenbelag, Licht und Pflanzen die Energie bremsen und in die angrenzenden Räume lenken.
  • Ausgewogener Mix aus geschwungenen und eckigen Formen, keine aufregenden Formen, keine wilden Stilmixe
  • Wenige, sanfte Farben, Pastell – bevorzugt Mix aus Weiß, Blau, Grün, Erdtönen
  • „Feuer“ (Rot, Lila, Orange) möglichst vermeiden bzw. nur als Akzent setzen
  • Ruhige, natürliche Materialien, kein oder wenig Plexiglas oder Kunststoffe
  • E-Smog weitestgehend vermeiden, ggf. Baubiologen zu Rate ziehen
  • Dezente Technik
  • Guter Schallschutz

Ausstattung

  • Geschlossene Schränke
  • Kristalle / Heilsteine erhöhen den Energielevel, z. B. Amethyst, Bergkristall
  • Salzkristall-Lampen harmonisieren Elektrosmog
  • Weichblättrige Pflanzen
  • Schöne Bilder

Arbeitsplatz

  • Tür im Blick bzw. „unter Kontrolle“
  • Visionen vorne im Blick (Visionboard, Sprüche, Statements, das Traum-Beachhouse oder die Segelyacht für die geplante Weltumsegelung)
  • Eine Wand im Rücken mit persönlich stärkenden Symbolen: Berg- oder Felsbild, Zertifikate etc.
  • Nicht mit Blick zur Wand sitzen: Blockierung von Vision und Kreativität
  • Keine aggressiven Formen Richtung Platz, Ecken im Rücken ggf. kaschieren
  • Nicht im “Durchschuss“ sitzen oder unter Dachschrägen
  • Schreibtisch: solide, Holz, kein Glas
  • Runde oder ovale Form = Kreativität, Kommunikation
  • Eckige Form = Entscheidungsfreude
  • Klar, aufgeräumt

 Home-Office

  • Klare Trennung von Privat und Business!
  • Eher unterm Dach als im Keller (oben mehr aktive „Yang“-Energie)
  • Gute Position ist ein Raum in Süd-Ost
  • Business-Fokus: Klar definierter, schöner Arbeitsplatz - NICHT unter der Treppe, mal auf der Couch und mal in der Küche ...

von BETTINA KOHL

ist von der Internationalen Feng Shui Akademie zertifizierte Imperial Feng Shui Beraterin. Seit vielen Jahren berät sie mit Herzblut und jeder Menge Fachwissen Unternehmen und Privatpersonen bundesweit, hält Vorträge und ist Mitglied im Berufsverband für Feng Shui und Geomantie e.V. Tipps rund um Feng Shui und einen positiven Style für Life & Business gibt es in ihrem Blog.

www.bk-fengshui.de