Erfolgreich sein

Berufung
Anita Maas
28 Okt 2015
Am Ziel ankommen, Erfolgreich sein, Vision

Alle wollen erfolgreich sein, keiner möchte zu den Loosern gehören. Wie kommt man dahin? Dafür stellt sich erst einmal die Frage: Was ist für mich Erfolg? Im ersten Moment antworten viele: Wenn Geld auf das Konto fließt, bin ich erfolgreich. Stimmt. Geld ist ein sehr guter Messwert für Erfolg, aber nicht der einzige. Geld braucht man zum Leben, ausreichend Geld, um sich überhaupt Gedanken über seine Berufung machen zu können. Wenn man sattgegessen in seinem Sofa sitzt, fällt einem am ehesten auf, dass da noch was fehlt. Aber Geld alleine ist nicht die Antwort. Reichtum drückt sich auch anders aus. Erfolgreich bist du, wenn du dein Ziel erreichst. Was ist dein Ziel: Ein gutes Leben? Zufriedenheit? Gesundheit? Viele erfüllende  Beziehungen? Eine große Liebe? Ausreichend Zeit für Entspannung, Hobbies, Familie und Partnerschaft? Die Chance zur persönlichen Entwicklung?

Die öffentliche Wertediskussion ist in vollem Gange. Es gibt inzwischen nicht nur in Buthan sondern auch in Deutschland ein (privates) Ministerium für Glück, das die Werte innerhalb der Gesellschaft verändern möchte. Von dem „Bruttosozialglück“ ist da die Rede. Es geht auch anders, ohne höher, schneller, weiter. Ohne Wachstumsraten und Gewinnzuwächse, die nur auf Kosten anderer möglich sind. Die Ursachenforschung für die Flüchtlingswelle gibt alarmierende Hinweise darauf, was solche rücksichtslosen Wachstumsstrategien auslösen können. „Die Freiheit, sich auf dem Kontinent dorthin zu bewegen, wohin man möchte, ist im Grunde die Antwort von unten auf die von oben angestoßene Praxis der freien Wahl von Absatzmärkten und Produktionsstätten“, schreibt Nicolas Flessa von Seinsart. Auch so ein globales Thema kann man sehr gut auf der individuellen Ebene angehen. Das muss man sogar, sonst warten wir ewig vergebens darauf, dass die Wirtschaft oder Politik etwas unternimmt. Also fang bei dir an. Dabei ist der erste Schritt, dir zu überlegen, welchen Zustand du erreichen möchtest. Erst wenn du dein Ziel kennst, kannst du auch erfolgreich sein. Denn Erfolg ist das, was folgt, wenn man dran bleibt und Schritt für Schritt weiter geht. Durchaus mit einem wachen Auge, um den Weg immer wieder zu überprüfen. Wo geht es weiter? Was fühlt sich leicht an? Wo geht es nicht weiter? Stimmt mein Ziel noch für mich? Wie kann ich es erreichen? Jede/r kann erfolgreich sein. Es kommt nur darauf an, was du dir als Ziel setzt. Manchmal tut es gut, sich kleinere Ziele zu setzen ohne das große Ziel aus den Augen zu verlieren.

Wenn es mal nicht so klappt, du müde wirst auf deinem Weg und die Anziehungskraft des Sofas größer ist als die Kraft deines Zieles, dann erinnere dich an deine heiligen Gründe. Warum hast du dich auf den Weg gemacht, was ist dir wichtig, was ist dein persönliches Ziel, das du in diesem Leben erreichen möchtest? Deine  Vision fest im Blick fällt es dir leicht(er) wieder einen Fuß vor den anderen zu setzen. Sei dir gewiss – du wirst erfolgreich sein in deinem Sinne.