Den Wandel begrüßen

WANDEL
John Strelecky
6 Okt 2020
Den Wandel begrüßen von John Strelecky in maaS No. 18 Wandel

pixabay

Interview mit John Strelecky

Wandel und Veränderung ist allgegenwärtig. Wir können ihm mit Angst, Unsicherheit und Widerstand begegnen oder ihn mit offenen Armen begrüßen. Und dann erstaunt feststellen, wohin uns der Wandel gebracht hat.

John, was ist das erste Gefühl oder Bild, das dir in den Sinn kommt, wenn du an Wandel denkst?

In der aktuellen Zeit ist das Erste, was mir dazu in den Sinn kommt, dass Wandel die einzige Konstante ist. Das trifft wahrscheinlich für alle Zeiten zu. Aber angesichts dessen, was in den letzten sechs Monaten passiert ist, mit all den Veränderungen und der Geschwindigkeit, mit der wir uns andauernd neu anpassen müssen, ist das schon massiv.
Früher gab es mehr Sicherheit in unserem Leben, eine Konsistenz in der Realität, auf die wir uns verlassen konnten. Heutzutage ist es normal, dass an einem Tag die Realität ganz anders aussieht als am Tag zuvor.  
Während sich wahrscheinlich keiner eine solche Situation gezielt herbeiwünscht, gibt es dabei doch einen Bereich, in dem wir gerade alle wachsen, nämlich in unserer Fähigkeit mit fortwährendem Wandel umzugehen.

Wenn du an die größten Veränderungen in deinem eigenen Leben denkst, was waren für dich bleibende Erkenntnisse oder die größten Lernerfahrungen?

Es gehört zu den spannenden Dingen des Lebens, dass wir, während wir eine gewisse Zeit auf diesem Planeten verbringen, viele bedeutsame Veränderungen miterleben. Mit Mitte Zwanzig stand die Welt auf einmal Kopf für mich, als mein Traum einer Pilotenkarriere plötzlich platzte. Ich hatte acht Jahre lang auf diesen Traum hingearbeitet und genau zu dem Zeitpunkt, als er sich hätte erfüllen sollen, bekam ich eine ärztliche Diagnose, nach der klar war, dass ich nie meinen Lebensunterhalt mit Fliegen verdienen werde können. Jeder Cent, den ich in den vergangenen acht Jahren gespart und in meinen Traum investiert hatte, genauso wie all die unzähligen Stunden, die ich für Studium und Training aufgebracht hatte, wurden mir von einem Augenblick auf den nächsten geraubt.

Mit Anfang dreißig hatte ich bei der Firma, in der ich angestellt war, fünf Jahre lang auf einen anderen Traum hin gearbeitet. Ich war noch sechs Monate von der Zuteilung meiner Aktienanteile entfernt und erwartete eine große Belohnung für all meine Anstrengungen. Stattdessen wurde das World Trade Center bombardiert, die Wirtschaft brach zusammen, der große Zahltag blieb aus und ich verlor dazu auch noch meinen Job.

Daneben gibt es aber auch noch solch wunderbare Veränderungen, wie z. B. für ein Jahr lang als Backpacker um die Welt zu reisen, was damals jeder für total verrückt hielt. Aber es war genau das Abenteuer, das schließlich zu meinem ersten Buch „Das Cafe am Rande der Welt“ führte und zu all den Erlebnissen, die ich in „Safari des Lebens“ beschreibe.  Oder Vater zu werden, wovon ich wirklich nicht gedacht hätte, dass ich dafür geschaffen sei, hat sich als die wohl wundervollste Erfahrung herausgestellt. Ich glaube, diese und noch viele weitere Erfahrungen haben gemeinsam, dass sich der Wandel in dem Moment, in dem er sich vollzieht, erst einmal wie ein krasser Verlust anfühlt, doch sich dann zu etwas Großartigem weiterentwickeln kann.

maaS No. 18 WANDEL - Alles ist anders

Hätte ich damals nicht diese ärztliche Diagnose bekommen, wäre ich Pilot geworden, hätte diese Karriere eingeschlagen und hätte nie ein Buch geschrieben. Ich hätte mir wahrscheinlich auch nie die Zeit genommen, um mit dem Rucksack rund um die Welt zu reisen.

Hätte ich all diese Dinge nie gemacht, wäre ich vermutlich nie der Dad geworden, der ich heute bin. Denn diese Erfahrungen haben mir so viel über mich selbst beigebracht, über all das, was wichtig ist im Leben, über die Person, die ich sein wollte, und das Leben, das ich leben wollte. Ich hätte auch nicht das Leben, das ich jetzt habe, welches mir viel mehr Flexibilität für Reisen und Abenteuer bietet, als es ein Pilotenjob jemals gekonnt hätte.

Ich sage nicht, dass es immer leicht ist oder dass ich es immer gut mache, aber ich habe für mich herausgefunden, wenn wir inmitten von Veränderungen unsere Neugier bewahren, eröffnen sich beste Chancen, das Positive daran zu sehen. Wenn wir uns mit wirklich ehrlichem Wissensdrang fragen “Warum passiert das gerade mir?”, stellt sich ein innerer Dialog ein, der uns zu den wundervollsten Zielen bringen kann.

Kannst du uns als Autor von „The Big Five for Life” fünf Tipps geben, um mit Wandel umzugehen?

#1. Mein erster Tipp bezieht sich auf das, was ich oben bereits gesagt habe. Sich einer inneren Diskussion öffnen und hineinspüren, warum wir gerade einen Wandel durchleben. Was dabei jedoch wirklich wichtig ist, ist unsere Haltung, mit der wir uns selbst gegenüber treten. Wenn es aus der Frustration oder dem Ärger heraus geschieht, dann bekomme ich nicht viele Einsichten. Wenn ich jedoch offen bin, geschieht etwas Gutes.

#2. Stell dir die Zukunft vor. Was den Wandel so herausfordernd für uns macht, ist die damit verbundene Ungewissheit. Wenn wir ein klares Bild vor Augen haben, was wir machen werden, wenn der Wandel vollzogen ist, gibt das unserem Geist etwas Positives, an dem er sich festhalten kann. Als zum Beispiel die ganzen Restaurants geschlossen waren, war es unsere Vorstellung, wo wir nach der Öffnung hingehen würden und was wir bestellen würden, die den Fokus in eine positive Richtung gelenkt hat, anstatt andauernd die depressive Schleife von „Alle Restaurants sind geschlossen“ zu wiederholen.

#3. Finde Möglichkeiten, das zu erleben, was du liebst. Wenn du das Reisen liebst, dann schau dir Filmaufnahmen davon an oder lies eine Reisegeschichte. Wenn du nicht körperlich bei den Menschen sein kannst, die du liebst, dann verbinde dich über einen Videocall mit ihnen. Natürlich ist das nicht der perfekte Ersatz, doch es belebt das Gemüt ein gutes Stück. Wir können uns überaus glücklich schätzen, dass der Zugang zu Informationen, Unterhaltung und Verbindungsmöglichkeiten mit unseren Mitmenschen so einfach für uns ist wie noch nie zuvor. Es hängt natürlich davon ab, ob wir diesen Zugang auch nutzen.

#4. Wachse. Wie ich schon zuvor sagte, nach einer gewissen Weile auf diesem Planeten stelle ich fest, wenn wir nach einer großen Veränderung immer noch die gleiche Person sind wie vorher, nur älter, haben wir wirklich was verpasst. Jede Veränderung bietet uns die Möglichkeit, etwas Neues zu lernen, andere Erfahrungen zu sammeln, unsere Glaubenssysteme zu hinterfragen, herauszufinden, wer wir wirklich sein wollen im Leben. Doch wenn wir diese Gelegenheit nicht nutzen, sind die Folgen der Veränderung noch schlimmer, als es augenscheinlich aussieht.

#5. Sieh die Dinge in einem größeren Zusammenhang. Es gibt so viel Leben auf dieser Erde. Auch wenn unser persönliches Schicksal gerade hart sein mag, es gibt fast immer jemanden, den es gerade noch härter trifft. Dies immer im Hinterkopf zu haben, ist ein großartiges Mittel, nicht in Negativität und Depression abzugleiten. Es gibt auch fast immer jemanden, der es gerade leichter hat als wir. Was ganz wunderbar ist, denn es zeigt, dass es einen Weg heraus gibt. Und dies zu wissen, gibt uns Hoffnung und zeigt uns Schritte auf, unser Leben dorthin zu lenken, wo wir es gerne haben möchten.

Was sind die Vorteile, wenn wir unsere „Big Five for Life“ in Zeiten wie diesen kennen? Wie können wir sie inmitten all dieser Beschränkungen leben?

Die „Big Five for Life“ sind ein Konzept, das ich in dem Buch „Safari des Lebens“ erstmals vorgestellt und dann in der Buchreihe „Big Five for Life“ im Detail erläutert habe. Kurz gesagt geht es um die fünf Dinge, die jemand unbedingt während seines Lebens tun, sehen oder erleben möchte.Durch die weltzweite Pandemie sind wir zurzeit vielen Einschränkungen unterworfen. Das mag sich sehr frustrierend anfühlen, doch wir wissen, dass die Situation ein Ende haben wird. Eines Tages werden die Beschränkungen wieder aufgehoben werden und wir werden wieder frei agieren können. Ein Vorteil, seine „Big Five for Life“ zu kennen, besteht daher aktuell gerade darin, dass es unserem Geist einen positiven Fokus inmitten all dieser Unsicherheiten gibt.

Wie könnten wir die Zeit des Stillstands nutzen und wachsen? So finden vielleicht manche heraus, dass sie gerne Gitarre lernen möchten. Anstatt sich nun noch weitere 26 Episoden einer Serie reinzuziehen, können sie Gitarren-Tutorials auf YouTube schauen. Oder wenn sie nach Neuseeland reisen möchten: Obwohl sie derzeit weder Tickets kaufen noch abfliegen können, können sie sehr wohl in den Erlebnisgenuss kommen, die schönsten Sehenswürdigkeiten, die beste Reisezeit etc. zu recherchieren. Wenn die Zeit der Reisebeschränkungen vorbei ist, sind sie so schon viel näher an der Realisierung der Reise dran. Außerdem ist die Zeit, die man für Reisevorbereitungen aufbringt, als „Quality Time“ zu sehen, im Gegensatz zu all den Minuten, die man einfach damit zubringt zu warten, dass die Zeit vergeht.

Eine weitere Wachstumsmöglichkeit bietet sich für die, die mehr Freiheit in ihrem Leben möchten. Vielleicht wollen sie unternehmerischer werden, weniger arbeiten oder eine inspirierende Führungskraft sein. Ohne all die aktuellen Beschränkungen wären sie wahrscheinlich gerade so in ihre tägliche Routine vertieft, dass sie gefühlt gar keine Zeit hätten, die anderen Möglichkeiten auszuprobieren. Jetzt gibt es eine Menge Zeit. Das ist eine gute Gelegenheit, Biographien zu lesen von Menschen, die schon genau so leben, wie wir es gerne möchten, und davon lernen.

Unsere „Big Five for Life“ zu kennen, bietet uns den perfekten Orientierungsrahmen, um unsere Aktivitäten in eine bestimmte Richtung zu lenken. Sie helfen uns beim Wachsen, sodass wir aus diesen Erlebnissen mit wertvollen Lernerfahrungen rausgehen, die wir für den Rest unseres Lebens immer wieder anwenden können.

John P. Strelecky ist Autor des Bestsellers „Das Café am Rande der Welt“ sowie der Buchreihe „Big Five for Life“. Mehr über seine Werke und darüber, wie wir den Wandel mit offenen Armen empfangen, gibt es unter  www.jsandfriends.com.

Dieser ARtikel ist ein Auszug aus maaS No. 18 WANDEL.

maasNo. 18 WANDEL

>> Jetzt bestellen