Sinn

SINN
10 Juli, 2020
Das Tor zu deiner wahren Natur von Nicole Kahrs aus maaS No. 14 SINN, sinn_5

Wenn ich mit Menschen über den Sinn des Lebens spreche, was ich zum Glück sehr häufig tue, dann gibt es neben der ersten Freude an der Philosophie immer wieder auch eine abwehrende Geste: Sollen wir nicht zufrieden sein mit dem, was wir haben? Ist die Frage nach dem tieferen Sinn nicht ein Luxusgut, welches den entlarvt, der nie genug haben kann? Und ist es nicht angesichts der drängenden Probleme der Welt vermessen, über den eigenen Sinn nachzudenken? Macht die Sinnsuche uns zu einem egozentrischen Nimmersatt?

SINN
16 Oktober, 2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität in Kirchzarten vom 3.-6.10.2019

So schaffen wir den Richtungswechsel!

Wir brauchen dringend Impulse für neues Wirtschaften und ein kollektives Bewusstsein zur Heilung der Erde, sonst wirtschaften wir uns und alles andere Leben zu Grunde. Schmerzlich wird bewusst, dass es unserem Leben an Spiritualität fehlt, an der Anbindung an die innere Quelle. Hätten wir bei unseren wirtschaftlichen und politischen Entscheidungen eine Verbindung an unser Herz, wären wir beseelt, glaubten an ein übergeordnetes Ganzes und berücksichtigten wir die Instanz unseres Gewissens bei allen Entscheidungen, sähe die Welt anders aus.

SINN
21 August, 2019
Herz auf und leben von Gina Schöler in maaS No. 14 SINN

Ich habe die große Freude und Ehre, einen Text über Sinn zu schreiben. Zugleich überfordert mich die Größe und Tiefe des Themas „Sinn“ etwas: Wo soll ich anfangen? Was wird dem gerecht? Was ist gut genug? Sofort befinde ich mich mitten in der Spirale, in der sich so viele Menschen ebenso befinden. Es ist ein sehr gutes Beispiel, wie die Sinnsuche eben gerade nicht funktioniert: strukturiert und linear. Sondern eher im Gegenteil: intuitiv und emotional.

SINN
16 August, 2019
john Strelecky, Warum bin ich hier? Aus maaS No. 14 SINN

Vier Wörter und ein Fragezeichen. Neunzehn Zeichen in Summe, inklusive der Leerzeichen und nicht einmal besonders anspruchsvoll literarisch betrachtet. Und auch keine besonders lange Frage. Dennoch, diese vier Wörter und die Neugierde, welche das Fragezeichen hervorrufen, haben unglaublich viel Kraft. Wenn sie von einer wissbegierigen Seele geäußert werden, eröffnen sie die Möglichkeit, unser Dasein auf dermaßen tiefgründige Art zu erleben, dass das gewöhnliche Leben im Vergleich dazu komplett verblasst.

Sinn
16 August, 2019
Wo ist er denn schon wieder, der Sinn? Aus maaS No. 14 SINN von Wernfried Hübschman

Die Frage nach dem „Sinn“, dem Sinn dessen, was uns widerfährt, dem Sinn der Ereignisse, dem Sinn des eigenen Lebens wird von immer mehr Menschen mit großer Dringlichkeit gestellt. Es tauchen auch im Geschäftsleben vermehrt Reflexionen und Impulse zu diesem Thema auf, die nach dem purpose (Unternehmenszweck) fragen, nach dem tieferen Sinn des Handelns, nach social responsibility und sustainability, also Nachhaltigkeit. Die globale ökologische Krise ist dabei nur ein Anlass unter vielen.