Ökonomie nach den Naturgesetzen

Naturgesetze, Unternehmen, Ablauf, Projekte

pixabay

Die Erde mit ihren Naturrhythmen dient uns als Vorbild für alle lebendigen Prozesse und gesundes optimales Wachstum. Wachstum im Innen und Wachstum im Außen findet innerhalb eines Naturjahres wechselweise statt. Die Natur hat in über vier Milliarden Jahren ihres Bestehens, Vergehens und neue Entstehens noch nie Konkurs angemeldet. Die Erde, macht offenbar etwas anders als wir in unserer Ökonomie. Ein Blick auf das Prinzip der natürlichen Rhythmen.

Seit 3,5 Milliarden Jahren gibt es Leben, das sich immer noch täglich erneuert. Innerhalb eines Jahres durchläuft die Natur in Mitteleuropa vier Jahreszeitenqualitäten, die mit acht unterschiedlichen Kräften auf uns wirken. Dies stellt einen gesamten evolutionären Schöpfungszyklus dar, der sich aus sich selbst heraus erneuert. Wir Menschen sind untrennbarer Teil davon, durchlaufen in unseren Entwicklungen mit unseren Projekten und Prozessen ebenfalls diese Phasen. Gehen wir MIT diesen Qualitäten, sind wir in Resonanz mit der vollen Lebensenergie. Ein Flow entsteht, wir kommen in unsere größte Kraft, erleben Lebensfreude, Verbundenheit, Leichtigkeit und die Weisheit, in Krisen die Chancen zu erkennen. Resilienz entsteht, im privaten und im beruflichen Leben.

Diese Wirkkräfte sind bereits von unseren Vorfahren bis zur keltischen Kultur bekannt und beachtet gewesen. Heute haben die reine Ratio und der Glaube an die menschliche Allmacht ausgedient. Wir erleben, wie das materialistische und mechanische Weltbild das westliche Gesellschaftssystem an die Wand fährt. Der Mensch wollte sich die Erde untertan machen und muss erkennen, dass die Herrschaftsverhältnisse immer noch umgekehrt sind. Wir Menschen sind untrennbarer Teil der Natur – wir sind Natur und jede Trennung ist eine Illusion.

Die Jahreszeit-Qualitäten umfassen acht Kräfte, die auf alles Lebendige einwirken, diese sind: Rückzug, Innehalten, Vision, Wachstumsbeginn, Wachstumshöhepunkt, Reifen, Ernteschnitt, Erntedank – neuerlicher Rückzug. Nur wenn der gesamte Zyklus durchlaufen wird und alle Qualitäten eines Jahres wirksam werden, entfaltet sich das ganze Potenzial:  bei einem Projekt, im Tagesgeschäft, bei Führungs- und Unternehmenskultur oder Teamentwicklung.

Weiterlesen im Magazin maaS No. 1 Beruf und Berufung

Jetzt bestellen

 

Harald Koisser, Veronika Lamprecht