No.11 Frieden

maaS Magazin No.11 Frieden
Neu aktuelle Ausgabe

Wenn ich mit mir und der Welt im Reinen bin, herrscht Frieden. 

 

 

Preis: 
9,90 €
Blick ins Heft

Stell dir vor, es ist Frieden

Das Friedenslied Imagine von John Lennon ist weltweit einer der meistgehörten Songs. So viele Menschen träumen diesen Traum vom Frieden! Vor allem Kinder wünschen sich oft „Frieden in der Welt“, auch wenn sie noch nie Krieg erlebt haben. Warum ist das so? Kinder sind sehr empfänglich für Missstimmungen und Spannungen. Sie sehnen sich nach Harmonie und einem liebevollen Umfeld, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen. Dafür müssen ihre Mütter und Väter endlich Frieden miteinander schließen, den alten Hass begraben und sich in ihrer Gegensätzlichkeit bedingungslos wertschätzen. Kinder lernen dann, wie sie sich auch als Erwachsene friedlich auseinandersetzen.

Denn überall, wo Menschen aufeinandertreffen, gibt es Konflikte. Wir sind in Beziehung miteinander, teilen denselben Raum, atmen sogar dieselbe Luft, begegnen uns am Arbeitsplatz, in der U-Bahn oder am Gartenzaun. Und es herrscht, weiß Gott, nicht überall Friede, Freude, Eierkuchen. Und das ist auch gar nicht das Ziel. Wer harmoniesüchtig jedem Streit aus dem Weg geht, setzt keine Grenzen und äußert die eigenen Wünsche und Bedürfnisse nicht. Deswegen können sie auch nicht erfüllt werden. Und das bedeutet erst recht Krieg, der oft verdeckt und hinterrücks geführt wird. Frieden bedeutet, dass jeder seine Position vertritt und sich beide Seiten aufmerksam zuhören.

Tagtäglich führen wir stattdessen kleine Kriege, denn Worte können genauso verletzen wie Messer. Warum ist das, was M. Rosenberg als Gewaltfreie Kommunikation beschreibt, nicht die Regel? Aus der Angst, verletzt zu werden, bauen wir Schutzpanzer auf und ziehen die Boxhandschuhe an. Dabei könnten wir mit mehr Feingefühl den anderen besser verstehen und erkennen, dass hinter dem Angriff seine eigene Angst steckt.

Wie kommt man dahin?

„Es gibt keinen Weg zum Frieden. Frieden ist der Weg“,  sagt Mahatma Gandhi und meint damit, dass Frieden eine Haltung ist. Und das ist eine fantastische Nachricht: Ich kann jederzeit den Frieden wählen! Es ist eine Frage der Entscheidung. Frieden beginnt in mir. Wenn ich mit mir im Reinen bin und aufhöre, mich selbst und andere zu bewerten, bin ich im Frieden.

Wir erschaffen mit unserem Bewusstsein die Welt. Je mehr Menschen im Frieden sind, desto schneller wird der Traum von John Lennon und seiner Milliarden Fans Wirklichkeit. Das wünsche ich uns allen:

Frieden auf Erden.

Inhalt

Frieden In Mir

  • Willst du Brandstifter sein oder Friedensstifter?
  • Frieden in mir
  • Frieden finden mit der Natur
  • Klang und Bewegung im Wasser
  • Friedensbotschafterin Seele
  • Abtauchen in die tiefe Stille
  • Entscheidest du dich für Angst oder Vertrauen?
  • Die Quelle des Friedens
  • Wegweiser zu mehr Ausgeglichenheit

Konflikte Lösen

  • Den Kampf aufgeben
  • Frieden schließen in der Familie durch radikale Vergebung
  • Den Hass begraben
  • Mit dir kann man nicht mehr reden!
  • Konflikte lösen
  • Wenn es in Beziehungen knirscht
  • Über den Zaun schauen

Miteinander

  • Die Sprache des Friedens
  • Hochspannung statt Entspannung
  • Begegnung auf Augenhöhe mit der gewaltfreien Kommunikation
  • Miteinander statt
    gegeneinander
  • Das Eigene und die Anderen
  • Erde 5.0

In Jeder Ausgabe

  • ‚Aus der Gesellschaft‘
  • Positive Psychologie
  • Filmtipps